banner 3

rev1 rev2 rev3 rev5 rev6 rev7

 

Deine Ausrüstung ist deine Lebensversicherung!

Wir führen die Revisionen und Reparaturen von Atemreglern und Tauchgeräten durch und verfügen über ein sehr gut sortiertes Ersatzteillager.

Um den besten Service zu bieten und damit wir uns immer auf dem aktuellsten Entwicklungsstand befinden, ist unsere ständige Fortbildung seitens der Hersteller gewährleistet.

Warum ist es wichtig regelmäßig Revisionen des Atemreglers durchzuführen ?


1. Wünschen Hersteller eine regelmäßige Wartung der Atemregler damit sie auch zu Ihrer Garantie stehen können

2. Kann vor und nach der Benutzung des Atemreglers Feuchtigkeit in den Regler eindringen und eine Kristallbildung könnte im ungünstigsten Fall unter Wasser den Betrieb des Reglers unterbrechen.

3. Keime können sich im Regler festsetzen und sich negativ auf die Gesundheit auswirken.

4. Die Luftlieferleistung kann sinken und die Atemarbeit stark erhöht werden, welches zu Ermüdungserscheinen beim Atmen führen kann.

5. Die Bilder zeigen Bauteile von Atemreglern welche wir bei der Revision öfters vorfinden.

Atemregler Revisionen

Revisionsartikel
Preis
 
Revision 1. u. 2. Stufe
40,00 €
 
Revision Oktopus / Westenautomat
20,00 €
 

Alle Preise sind Arbeitsleistungspreise, dazu kommen jeweils die Serviceteile des jeweiligen Herstellers.

Revisionsablauf

Jeder Atemregler durchläuft bei uns einen klar definierten Prozess welchen wir Euch gern hier erläutern.

1. Eingangsbeurteilung

  • Anlegen des Atemreglers und des Kundens in der Revisionsdatenbank
    • Hersteller, Typ und Seriennummern werden erfasst
  • Auf Wunsch erstellen einer Prüfchipkarte auf welcher alle Ergebnisse gespeichert werden
    • Je Regler kann eine Chipkarte mit Eigentümer, Regler und Prüfergebnissen erstellt werden
  • Anschließen des Atemreglers an unsere ständig gewartete Prüfbank
    • Hier wird der Atemvorgang simuliert und es sind wichtige Werte für die Beurteilung zu ersehen
    • Ein & Ausatemarbeit (die Kraft die nötig ist den Regler zu betreiben)
    • Mitteldruck der 1. Stufe
    • Cracking-Point (der Zeitpunkt wann die 2. Stufe öffnet)
  • Dokumentation des allgemeinen Zustands ggf. mit Foto
  • Dokumentation der Schlauchanordnung
  • Überprüfung der Schläuche und der Mundstücke

2. Demontage und Reinigung

  • Der Atemregler wird komplett demontiert
  • Reinigung im Ultraschallbad mit dafür zertifizierten Mittel
  • Trocknung aller Einzelteile

3. Montage

  • Vor der Montage werden alle Einzelteile begutachtet und beschädigte Teile evtl. getauscht
  • Montage gem. Anweisungen der jeweiligen Hersteller nur mit den original Ersatzteilen der Hersteller

4. Einstellen, Prüfen und Messen

  • Einstellen des Atemreglers nach Herstellervorgaben
  • Prüfen der Atemarbeit
  • Messen des Mitteldrucks mit unterschiedlichen Flaschendrücken über einen längeren Zeitraum
  • Simulieren des Atemvorganges am Hauptregler und dem Octopus

5. Dokumentation und Warenausgang

  • Druck aller Prüfprotokolle
  • Speichern der Prüfergebnisse auf die Chipkarte
  • Erstellung der Rechnung
  • Warenausgang

 

 

 

Hier zum Newsletter
anmelden